Der Kinderladen

Es ist unser Anliegen, die Kinder im Kinderladen in ihrer Entwicklung zu eigenständigen Persönlichkeiten zu unterstützen und im Kinderladen eine Atmosphäre zu schaffen, die Eltern und Kinder als Erweiterung und Ergänzung ihres familiären Lebensraumes erleben. Das pädagogische Konzept ist an der ganzheitlichen, die gesamte Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes umfassenden Unterstützung orientiert. Die pädagogische Arbeit ist ausgerichtet auf Selbstständigkeit, Sprachkompetenz, Kompetenzen im zwischenmenschlichen Bereich und Förderung der Motorik.

Ein Grundpfeiler unseres pädagogischen Konzepts ist die altersübergreifende Gruppenarbeit. Die Gruppe besteht
aus 25 Kindern, die sich aus 3 Krabblern (1 ½ bis 3 Jahre) und 22 Kindergartenkindern (ab 3 Jahren) zusammensetzt.


Unser schönes Aussengelände.

Die damit verbundene kontinuierliche Betreuung über mehrere Jahre begünstigt die Herausbildung positiven sozialen Verhaltens, wie Kompetenz in verbalen Auseinandersetzungen, Frustrationstoleranz und das Erkennen und Artikulieren eigener Bedürfnisse. Da die als Krabbler aufgenommenen Kinder ohne Wechsel der Freunde und Bezugspersonen bis zur Einschulung im Kinderladen bleiben können, erfahren sie ein verlässliches soziales Gefüge, das ihnen eine grundlegende emotionale Sicherheit bietet.

Um die Kinder altersgemäß anzuleiten, zu fördern, ihnen aber auch den Rahmen zu schaffen, sich im Freispiel mit Gleichaltrigen auseinander zu setzen, gibt es nach Alter unterteilte Gruppen. Jede Gruppe kommt einmal pro Woche zusammen.

Zur Erreichung dieser Ziele sind uns folgende Punkte besonders wichtig:

  • In der altersübergreifenden Gruppe (Krabbler und Kindergartenkinder) lernen Kinder vielfältig voneinander.
  • Der Betreuungsschlüssel beträgt im Regelkindergarten 1:12, im Kinderladen (bei uns) 1:8 zuzüglich einer FSJ-Kraft.
  • Der Kinderladen ist ein gern besuchter Aktions- und Lernraum und keine Aufbewahrungsstätte.
  • Das Engagement der Eltern stärkt auch das Zugehörigkeitsgefühl des Kindes zum Kinderladen.
  • Freundschaften zwischen den Kindern und Eltern werden durch Aktionen und Erlebnisse auf vielfältigen Ebenen (Ausflüge, Feste, ...) gefördert.

Unsere Öffnungs- und Betreuungszeiten sind Montag bis Freitag von 8 - 16 Uhr (bei Bedarf ab 7.30 Uhr, Kernzeit 9 - 15 Uhr). Nach Abstimmung innerhalb der Elternschaft bleibt der Kinderladen zwischen Weihnachten und Neujahr sowie zwei Wochen innerhalb der Sommerferien geschlossen.

Einmal wöchentlich, z.Zt. am Dienstag, wird abwechselnd für einen Teil der Kinder in der Zeit von 16 bis 17 Uhr Kinderjoga angeboten.

Das kann ich schon!


Die Betreuung der Kinder wird durch drei fest angestellte pädagogische Fachkräfte (eine staatlich anerkannte Erzieherin, eine Dipl.-Sozialpädagogin -FH- und eine Kinderpflegerin) gewährleistet. Das Team wird unterstützt von einer weiteren Kraft, die ein Freiwilliges soziales Jahr ableistet. Weiterhin gibt es eine fest angestellte Köchin und eine fest angestellte Reinigungskraft, jeweils in Teilzeit.

Das Mittag- und Nachmittagsessen wird selbst im Kinderladen zubereitet, mit frischem Obst und Gemüse. Es wird biologisch, fleischlos - jedoch mit Fischstäbchen - und vollwertig gekocht.

Die Eingewöhnung der neuen Kinder wird individuell gestaltet. Es wird mit den Eltern gemeinsam nach der besten Variante für das Kind gesucht.

Die hier bereits genannten und darüber hinausgehende Informationen (einschl. zu den Räumlichkeiten) können unserer Information „Organisation und pädagogisches Konzept“ (PDF-Dokument) entnommen werden.



Beim Spielen.